letzte Aktualisierung 
24.11.2015

Peter Flittert

 Peter Flittert hat von 1944 - 1964 in Heimarshausen gewohnt, war Kunstmaler und eine besondere Persönlichkeit. Er hat sich in vielen Dingen um Heimarshausen und Heimarshäuser verdient gemacht. So hat er z.B zahlreiche Bilder von Land und Leuten gemalt, hat Bänke rund um den Ort erstellt und den Bewohnern bei der Verfassung von offiziellen Schreiben und Urkunden geholfen. Viele alte Heimarshäuser erinnern sich noch heute gerne an den “ahlen Flittert”.

Falls Sie noch Erinnerungen (Bilder, Schriftstücke usw.) an Peter Flittert oder an  Rudolf und Charlotte Berg haben, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie an Gerhard Berg schreiben würden:

Peter Flitter 1952 beim Wandern

Peter Flittert wurde 1877 in Köln geboren. Nach der Ausbildung in Lithographie, Buch- und Steindruck sowie als Reklamezeichner führte er von 1903 bis 1914 in Dresden ein eigenes Reklame-Atelier mit bis zu achtzehn Mitarbeitern. Nach dem ersten Weltkrieg hatte er zuerst eine Druckerei-Vertretung und wurde dann Inhaber der neu gegründeten Gaststätte Zum Bauernhäusel in Dresden-Bühlau, wo er erstmals die Selbstbedienung einführte. Nach dem zweiten Weltkrieg wohnte und wirkte er in Heimarshausen. Er starb 1967 im Altersheim in Wolfhagen.

Peter Flittert 1954 auf einer von ihm gebauten Bank am Waldrand von Heimarshausen

Blick auf Heimarshausen

Wohnung von Peter Flittert im 1.Stock, damals Besitz der Schwestern Germeroth, heute der Familie Heß

Blick aus seinem Zimmer

Dorfschmiede

Riesenstein

ehemalige Schmiede heute

“Politiker”

Lebensweisheiten

[Startseite] [Heimarshausen] [Umgebung] [Öffentl. Einrichtungen] [Kirche] [Fremdenverkehr] [Gaststätten] [Freiwillige Feuerwehr] [Förderverein Freibad] [Vereine] [Heimatmuseum] [Dorfchronik] [Peter Flittert] [Land-u.Forstwirtschaft] [Gewerbe] [Veranstaltungskalender] [Links] [Impressum]