letzte Aktualisierung 
24.11.2015

Kirche Heimarshausen

Das Gotteshaus ist ein reizvoller klassizistischer Sandsteinbau- Bruchstein verputzt- und ist angelegt in einem in dieser Region einmaligen regelmäßigen Achteck.
Acht Rundsäulen tragen die umlaufende Empore und das Dachwerk.
Hinter dem Altar befinden sich Pfarrstand und Kanzel, darüber auf der Empore die Orgel.
Die älteste Glocke stammt laut Inschrift aus dem Jahr 1599, sie wiegt 220 kg und ist aus Bronze mit Arabeskenfries, darunter ist vier Mal das Relief der Auferstehung Christi zu sehen.
Die Kirche als auch die neue Orgel konnte am 30.08.1835 nach 2-jähriger Bauzeit von Pfarrer Fischer in der Kirschhäuser Straße eingeweiht werden.

Altar geschmückt für eine Trauung

Trauung eines Hochzeitspaares in der Kirche

Altar, Kanzel, Orgel, Tafel mit Fischen als Tauferinnerung

Taufstein

[Startseite] [Heimarshausen] [Umgebung] [Öffentl. Einrichtungen] [Kirche] [Fremdenverkehr] [Gaststätten] [Freiwillige Feuerwehr] [Förderverein Freibad] [Vereine] [Heimatmuseum] [Land-u.Forstwirtschaft] [Gewerbe] [Veranstaltungskalender] [Links] [Impressum]